Samstag, 27. April 2013

Ich mag UFO's...

♥♥♥

wenn sie nicht von mir sind...

Also ich weiß nicht, was für mich die Faszination ausmacht, 
angefangene Nähteile meiner Nähkolleginnen fertigzustellen...

Kennen wir doch alle... 
da wird ein Lieblingsschnittmuster in vielfacher Menge zugeschnitten...
man kommt vielleicht nicht gleich zum Nähen...
und was macht das Kind in der Zwischenzeit...
wächst einfach so mir nichts dir nichts aus der Größe raus...

oder der Stoff gefällt auf einmal nicht mehr...

ach... da gibt es wahrscheinlich so einiges an Gründen...

Jedenfalls habe ich ein tolles Reste-Jersey Paket bei Facebook
erstanden... und da war schon...

*trommelwirbel* 

ein zuckersüßer zugeschnittener Pulli drin...

passt zwar meiner Tochter auch nicht mehr, 
aber das nächste Baby ist ja schon unterwegs... 
(und hoffentlich ein Mädchen)...

jedenfalls hat es solchen Spaß gemacht...


Das Schnittmuster ist Xater von FM in Gr. 92
an der Kapuze habe ich einen Gummi eingenäht, 
dann fällt das so süß finde ich...

und weil die Frage mit dem Kapuzennähen bei FB aufkam
(die alten Hasen brauchen natürlich nicht weiterlesen)
möchte ich das kurz erläutern...



würde man hinten mittig anfangen und die Kapuze so stecken bis sie nach vorne reicht, würden die Vorderkante 
in der Regel nicht aufeinandertreffen... 

man denkt also... dass die Kapuze zu klein geschnitten sei...

ist sie aber nicht...

man beginnt also die 2 offenen Kanten vorne mittig überlappend festzustecken... damit nichts verrutscht, nähe ich einmal kurz über die Stelle mit Geradstich, dann kann ich auch getrost, die Nadel wegmachen..



dann stecke ich die hintere Mitte der Kapuze an der hinten Mitte des Pullis fest...

und jetzt wird praktisch die Kapuze beim Annähen gedehnt... würde man ja mit einem Bündchen auch machen, sonst hängt das auch lapprig rum...

das Ergebnis seht ihr ja oben...

noch zwei Bilder die wichtig sind...



wenn ich einen Pullover zuschneide, muss man am Hals unbedingt Nahtzugabe beigeben... fällt die zu klein oder gar nicht aus... dann wird die Halsöffnung natürlich größer...

ich schreib das jetzt einfach mal, weil das bei mir auch ein Anfängerfehler war...



Beim zuschneiden einer Kapuze ist die Dehnrichtung ungeheuer wichtig...
hier die blaue Linie... in dieser Richtung muss der Stoff sich dehnen, sonst wird das nichts... 
(auch eine Erfahrung von mir *räusper*)

die rote Linie markiert nur die offene Seite...

ich hoffe, ich habe nix vergessen und mich verständlich ausgedrückt...

Kreatives Nähen ist so ein tolles Hobby und ich freue mich immer, wenn ich noch mehr Leute infizieren kann ;-)

Liebe Grüße ♥♥♥

1 Kommentar:

Rock Gerda hat gesagt…

Und wieder was gelernt! Ich wusste tatsächlich nicht, dass man bei der Kapuze vorne anfängt! Da hier weitere Kapuzenshirts gewünscht sind, muss ich das wohl bald mal testen.

Danke und liebe Grüße
Ansilla